Protokoll zum Klubabend 5.3.2019

Fasching 2019 

Der Fasching ist vorüber, der Alltags-Algorithmus hat uns wieder.

Das bedeutet, zumindest was den Bereich des KYC anlangt, dass wir uns dem Ideal der perfekten Beherrschung der komplexen nautischen Anforderungen in planbaren berechenbaren Schritten nähern können. Die Aus-und Weiterbildungsangebote des Clubs führen dorthin. Das mag auch ein Motiv für Andrea, Sonja, Sylvia und drei Herren gewesen sein dem KYC beizutreten. Sie, und die zahlreich erschienenen Clubmitglieder, besonders aber der Vortragende Franz Retz, wurden von Harald Melwisch herzlich begrüßt.

Welche planbaren Schritte unternimmt der Club demnächst?

  1. Die, für den 2. April, anberaumte Mitgliederversammlung wird über die weitere Führungsriege entscheiden, denn der Vorstand ist neu zu bestimmen.
  2. Neue T-shirts werden bestellt, zu welchem Zweck von Reinhard drei Modelle in weiss präsentiert wurden. Das Saalpublikum gab dem blaugerandeten Shirt den Vorzug, auf dessen Vorderseite der Clubstander zu sehen sein wird.
  3. Dominik gab bekannt, dass er noch 25 Stück KYC-Stander zum eigenhändigen Aufbringen an Kleidungsstücken zum Verkauf hat. Bestellungen an dominik.bergthaler@gmail.com
  4. Die Planung für das KYC-Jubiläum am 15. und 16. Juni werden immer konkreter. Die gemeinsame Busfahrt startet am Samstag, 15. Juni, um 07:00 in Maria-Enzersdorf Südstadt beim Bundessportzentrum und macht einen Zusteigehalt bei der Raststätte „Landzeit“ in Steinhäusl. Nach der Floßfahrt bringt der Bus die Teilnehmer nach Steyr, sowie am Sonntag ab 10:00 wieder zurück. Sieben Plätze im Bus sind noch vakant, Harald nimmt also noch Passagiere auf: harald.melwisch@kabsi.at              Die Fahrtkosten betragen ca. Euro 40.-.
  5. Zum KYC-Jubiläum werden auch Bieruntersetzer geplant, deren Design Dominik vorstellte. Die Entscheidung wird bis zum 2. April durch Abstimmung im KYC-Forum erfolgen.
    https://forum.kingyachtingclub.at/clubabende/clubabend-marz-2019
  1. Die Pyrotechnik Praxis unter Leitung von Karl Eberl wurde an der MilAk Wr.     Neustadt abgehalten. Dabei wurde zu  besonderer Vorsicht beim Abbrennen von Handfackeln gemahnt, da diese Temperaturen von mehr als 1.000 Grad C entwickeln und keinesfalls mit brennbaren Materialien in Kontakt kommen dürfen! Ein weiterer Kurs zum Erwerb des offiziellen „Pyroscheines“ wird im November des Jahres abgehalten, Meldungen dazu nimmt harald.melwisch@kabsi.at entgegen.
  2. Eine Feuerlöschübung kann noch bei Eva Pietsch eva.bax@drei.at 0664-5374561 am Samstag, 23. März ab 09:00 gebucht werden. Ort: Lanzenkirchen
  3. Der SRC-Kurs an der Maritime Radio School Koblmiller konnte von allen Teilnehmern positiv absolviert werden. Ein weiterer Kurs im April kann bei www.seefunkschule.at bzw. office@seefunkschule.at gebucht werden, dabei jedenfalls die KYC-Clubmitgliedschaft angeben!
  4. Der Gebirgssegler-Cup vom 14.-18. April wird von zwei  KYC-Crews mit Martin Kohlmaier und Fritz Panny bestritten, die uns sodann einen aktuellen Bericht mit präsumtiver Erfolgsgarantie präsentieren wird !
  5. Ferry Lichtblau veranstaltet einen „Donau und Binnenschein“ Kurs vom 12. 04. ab 16:30 bis 14. April 10:00 bis 17:00 in Wr. Neustadt. Die Prüfung findet in Traismauer am 17. Juni statt. ferdinand.lichtblau@chello.at
  6. Harald Melwisch wird wieder an der Austrian Boots Show in Tulln am Stand des MSVÖ präsent sein und hofft, dort zahlreiche KYC-Mitglieder begrüssen zu dürfen.

 Franz Retz führte uns in eine Seeregion, die von der Mehrheit österreichischer Skipper nicht unbedingt bevorzugt wird. Sein Törn von Kopenhagen über Helsingborg, Göteborg, Marstrand, durch die westschwedischen Schären in den Oslofjord und in die norwegische Hauptstadt brachte uns, reich bebildert, diese nördliche Landschaft, aber auch die Gepflogenheiten am Wasser zur Kenntnis. Besonders die Inselwelt der Schären stellt, aufgrund der engen Durchfahrten und zahlreicher Untiefen, schwierige Navigationsaufgaben. Die Art des Anlegens mittels Bug zum Steg und Heckleine zur Boje im Hafen entspricht nicht der gewohnten römisch-katholischen Übung im Mittelmeer. Auch das Festmachen mit dem Bug zum Felsen der Schäre und Heckanker ist der lokalen Geographie und den praktischen Erfordernissen zur Schonung des Ruders geschuldet. Die personalreduzierte Organisation in den Marinas, wo die Gebühreneinhebung und der Zugang zu den Versorgungsmöglichkeiten nur über Automaten zugänglich ist, stellt ebenso eine Eigenheit dar, wie die Vorliebe der Bewohner nördlicher Gefilde, sich ohne zu zögern und zum Vergnügen ins doch kühle Nass von 12 bis 15 Grad Celsius zu stürzen, was in mitteleuropäischen Breiten als unmöglich bis gesundheitsgefährdend angesehen wird. Ein weiterer Beweis für die immense biologische Anpassungsfähigkeit des Menschen.

Am Ziel der Reise, in Oslo, bot sich der Crew ein reichhaltiges kulturelles Angebot. Der Vigelandspark, gestaltet vom bedeutendsten norwegischen Skulpteur, Gustav Vigeland, das Munch-Museum, gewidmet dem innovativen Expressionisten Edvard Munch, die historischen Schiffe der Vikinger, die „Fram“ des Fridtjof Nansen, das Balsaholzfloß des Thor Heyerdahls und die Schanze auf dem Holmenkollen sind eines Besuches wert.

Der Vortrag von Franz Retz wurde mit großem Interesse aufgenommen.

Wir treffen uns wieder zum nächsten Clubabend am 2. April.

Das KYC-Forum gibt Raum für Diskussionen, Anregungen und Informationen:
https://forum.kingyachtingclub.at/clubabend/clubabend-marz-2019/

KING YACHTING CLUB

 KYC Logo Schwarz 2018

King Yachting Club

 

der Yachtclub im Süden von Wien ! 

Termin nächster Klubabend:  2.4.2019, ab 18:30
Ort: Gasthaus "Juhasz", Mödling, Grutschgasse 4

Die Termine für die Clubabende 2019:
2. April (Mitgliederversammlung),
7. Mai,
4. Juni,

3. September,
1. Oktober,
5. November
3. Dezember

 

Shop

Jetzt neuer Stander!! 10€